Bestattungsform und Grabarten

Hinweis: Jeder Friedhof hat eine eigene Friedhofsatzung und somit variieren sowohl das Angebot von Grabstätten und Ruhezeiten wie auch die Friedhofsgebühren. Die folgenden Grabarten dienen als Beispiel.

Grundsätzlich ist als Bestattungsform Erdbestattung und Feuerbestattung zu unterscheiden!

Bei der Auswahl der passenden Grabstätte beraten wir gerne. Gegebenenfalls besuchen wir gemeinsam die infrage kommenden Grabstätten.

Erdbestattung

Wahlgrab

  • der Sarg wird in einem einstelligen oder mehrstelligen Erdgrab beigesetzt.
  • Die Ruhezeit beträgt 30 Jahre.
  • Die Lage des Grabes kann gewählt werden.
  • Das Grab kann nachgekauft werden und somit in Familienbesitz bleiben. Es kann nach Ablauf der Ruhezeit wieder bestattet werden.
  • Eine Urne kann jeder Zeit nachbestattet werden.

Reihengrab

  • der Sarg wird in einem einstelligen Erdgrab beigesetzt.
  • Die Ruhezeit beträgt ca. 30 Jahre.
  • Die Lage des Grabes ist vorgegeben, die Gräber werden der Reihe nach belegt.
  • Das Grab kann nicht nachgekauft werden. Nach Ablauf der Ruhezeit entfallen sämtliche Ansprüche an der Grabstelle.
  • Es kann nicht nachbestattet werden.

Grabkammer

  • der Sarg wird in einer Grabkammer, ohne Erdberührung, beigesetzt. Optisch sehen die Grabkammern wie herkömmliche Gräber aus. Jedoch bestehen diese Gräber aus vorgefertigten Kammern, die nur zur Bestattung geöffnet werden. Die Ruhezeit des Verstorbenen ist mit 15 Jahren ausreichend. Die Nutzungszeit / Laufzeit des Grabes beträgt meist jedoch 20 Jahre.
  • Flachgrabkammer (einstellig)
    Die Lage des Grabes ist vorgegeben, die Gräber werden der Reihe nach belegt. Das Grab kann nicht nachgekauft werden. Nach Ablauf der Ruhezeit entfallen sämtliche Ansprüche an der Grabstelle. Es kann nicht nachbestattet werden.
  • Doppelgrabkammer (Tiefengrab 2-stellig übereinander).
    Das Grab kann nachgekauft werden und somit in Familienbesitz bleiben. Die zweite Person kann jeder Zeit nachbestattet werden, egal ob als Urne oder Sarg. Die Lage des Grabes kann gewählt werden.

Pflegefreies Grab

  • Sarg wird in einem einstelligen Grab beigesetzt.
  • Nach der Bestattung wird das Grab verschlossen und mit Rasen eingesäht. Während der gesamten Laufzeit wird der Rasen regelmäßig gemäht, dies ist im Preis enthalten.
  • Zudem kann eine flache Steinplatte mit Namensschriftzug in den Boden eingelassen werden.
  • Die Lage des Grabes ist vorgegeben, die Gräber werden der Reihe nach belegt.
  • Das Grab kann nicht nachgekauft werden. Nach Ablauf der Ruhezeit entfallen sämtliche Ansprüche an der Grabstelle. Es kann nicht nachbestattet werden.

Feuerbestattung

Bei der Feuerbestattung kann die Trauerfeier mit Sarg oder Urne stattfinden. (siehe Trauerfeier)

Urnenreihengrab

  • Die Urne wird in einem einstelligen Erdgrab beigesetzt.
  • Die Ruhezeit ist mit ca. 15 Jahren ausreichend. Die Nutzungszeit / Laufzeit des Grabes beträgt jedoch meist 20 Jahre.
  • Die Lage des Grabes ist vorgegeben, die Gräber werden der Reihe nach belegt. Das Grab kann nicht nachgekauft werden. Nach Ablauf der Ruhezeit entfallen sämtliche Ansprüche an der Grabstelle.
  • Es kann nicht nachbestattet werden.

Urnenwahlgrab

  • die Urne wird in einem mehrstelligen Erdgrab (bis zu 4 Urnen) beigesetzt. Die Ruhezeit der Urne ist mit ca. 15 Jahren ausreichend. Die Nutzungszeit / Laufzeit des Grabes beträgt meist jedoch 20 Jahre.
  • Die Lage des Grabes kann gewählt werden. Das Grab kann nachgekauft werden und somit in Familienbesitz bleiben.
  • Eine Urne kann jeder Zeit nachbestattet werden.

pflegefreies Urnengrab

  • die Urne wird in einem einstelligen Erdgrab beigesetzt. Nach der Bestattung wird das Grab verschlossen und mit Rasen eingesäht. Während der gesamten Laufzeit wird der Rasen regelmäßig gemäht, dies ist im Preis enthalten.
  • Zudem kann eine flache Steinplatte mit Namensschriftzug in den Boden eingelassen werden.
  • Die Ruhezeit der Urne ist mit ca. 15 Jahren ausreichend. Die Nutzungszeit / Laufzeit des Grabes beträgt jedoch meist 20 Jahre.
  • Die Lage des Grabes ist vorgegeben, die Gräber werden der Reihe nach belegt. Das Grab kann nicht nachgekauft werden. Nach Ablauf der Ruhezeit entfallen sämtliche Ansprüche an der Grabstelle.
  • Es kann nicht nachbestattet werden.

anonymes Urnenrasengrab

  • die Urne wird in einer Rasenfläche beigesetzt. Der Rasen wird regelmäßig gemäht, dies ist im Preis enthalten. Die Ruhezeit der Urne beträgt ca. 15 Jahren.
  • Die Lage des Grabes ist anonym und wird nicht bekannt gegeben.

Waldbestattung

  • Die Waldbestattung ist eine Urnenbeisetzung in einem naturbelassenen, dafür vorgesehenen Bestattungs-Wald.
  • Je nach Bestattungswald können die Angehörigen eine Beisetzungsstelle wählen oder die Gräber werden der Reihe nach belegt.
  • In jedem Fall ist es empfehlenswert sich den Wald vorab einmal anzusehen.

Seebestattung

  • Bei der Seebestattung kann eine See-Urne zum Beispiel in der Nord- oder Ostsee, im Mittelmeer oder im Atlantik beigesetzt werden.
  • Die Angehörigen bekommen einen Auszug aus der Seekarte mit den Koordinaten der Beisetzungsstelle.
  • Die Angehörigen können wahlweise an der Beisetzung teilnehmen oder die Urne in aller Stille auf See beisetzen lassen.
  • Es finden regelmäßige Gedenkfahrten zu den Beisetzungsstätten statt.

Weiter Informationen:

Ruheforst
Friedwald